Menü

KaRazym® – Das Enzym-Präparat

Karazym vergleich.org

KaRazym® Tabletten sind ein Enzym-Kombinationspräparat. Sie enthalten die bewährte Mischung der Enzyme Bromelain, Papain und Pankreatin, sowie den sekundären Pflanzenstoff Rutin.

Bei den in KaRazym® enthaltenen Enzymen handelt es sich um eiweißspaltende Enzyme (Proteasen). Bromelain wird aus der Ananas gewonnen, Papain aus Papaya. Pankreatin ist eine Mischung mehrerer Enzyme und wird aus Schweinen gewonnen. Rutin ist kein Enzym, sondern ein sekundärer Pflanzenstoff (Flavonoid). Es ist bekannt als Radikalfänger (antioxidative Wirkung).

KaRazym® Tabletten sind mit einem magensaftresistenten Überzug versehen, um die Enzyme und deren Aktivität vor dem Angriff der Magensäure zu schützen. Die Tabletten werden im Dünndarm aufgelöst und die Enzyme freigesetzt.

In der Herstellung von KaRazym® werden Enzyme mit hoher Aktivität verwendet, die Aktivität pro Tablette ist für die Bewertung der Qualität ausschlaggebend.

 

Eine Tablette KaRazym® (magensaftresistent) enthält:

Bromelain     90mg
Papain             120mg
Pankreatin    25mg (enthält Trypsin, Chymotrypsin, Lipase und Amylase)
Rutin                50mg

Proteolytische Gesamtaktivität: mind. 1.800 FIP pro Tablette
Lactosefrei, glutenfrei, zuckerfrei, farbstofffrei!

 

Verzehrempfehlung KaRazym® Tabletten

Normalerweise 2 x 2 Tabletten pro Tag, bei erhöhtem Bedarf bis zu 2 x 3 Tabletten pro Tag. Die KaRazym® Tabletten sollten jeweils eine Stunde vor bzw. 2 Stunden nach dem Essen, unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (etwa ¼ l) eingenommen werden.

Unter zusätzlicher Einnahme von KaRazym® kann es zu einer Wirkungsverstärkung von blutverdünnenden Mitteln (z.B. Marcoumar®) kommen. Sie sollten daher KaRazym® nicht verwenden, wenn Sie Medikamente zur Blutverdünnung einnehmen.

KaRazym® Tabletten zu 100 Stk., 200 Stk. und 400 Stk. gibt es in Deutschland und Österreich ausschließlich in Apotheken.

Magazin