Menü

Was sind Pickel, was ist Akne?

Akne ist eine Hauterscheinung, die vor allem bei heranwachsenden Jugendlichen auftritt, wenn die Haarwurzelscheiden mit abgestorbenen Hautzellen und Hautfett verstopft sind. Akne ist gekennzeichnet durch Mitesser, Pickel, fettige Haut und Narben. Sie betrifft vor allem Bereiche der Haut mit einer relativ hohen Anzahl von Talgdrüsen. Das sind z.B. das Gesicht, der obere Teil der Brust und der Rücken. Stress, schlechte Ernährung und Hormone beeinflussen das Hautbild zusätzlich und können zur Verschlechterung der Akne beitragen.

 

Das Ausdrücken der Pickel kann zu einer Ausweitung der Akne führen und in weiterer Folge entstehen bei unsachgemäßer Behandlung unschöne Aknenarben. Akne ist nicht nur äußerlich störend, sondern ist unter anderem auch belastend für die Psyche. Bei den ersten Anzeichen von unreiner Haut und Pickeln sollten Sie sich um Ihre Haut kümmern und sie richtig pflegen. Bei schwerer Akne ist ein Arztbesuch unumgänglich.

 

Akne tritt vor allem in der Pubertät auf und der Großteil der Jugendlichen zwischen 10 und 20 Jahren ist mehr oder weniger schwer betroffen. Doch nicht nur Jugendliche leiden unter Akne, auch bei Erwachsenen bis zum 50. Lebensjahr können diese Störungen der Haut auftreten, obwohl die Häufigkeit des Auftretens von Akne nach dem 25. Lebensjahr deutlich abnimmt.

Hautschema
Gezeichnete Frau mit und ohne Pickel

Wie kann man Akne und Hautunreinheiten behandeln?

Sowohl Stress als auch Ernährung spielen bei der Behandlung von Akne eine wichtige Rolle. Da bei einzelnen Ernährungsbestandteilen meist keine klare Aussage in Bezug auf die Entwicklung der Akne gemacht werden kann, sind allgemeine Richtlinien zur Ernährung oft nicht sehr erfolgreich.

Es gibt eine Reihe von Aknepräparaten, sowohl für die lokale Behandlung (Auftragen auf die Haut) als auch Medikamente zum Schlucken. Zum Teil sind diese Präparate und Medikamente frei erhältlich, zum Teil rezeptpflichtig, sodass diese nur vom Arzt verschrieben erhältlich sind. Bei schwereren Formen der Akne macht es sehr wohl Sinn, eine lokale Anwendung und geeignete Medikamente, die oral eingenommen werden, zu kombinieren.

Gibt es ein natürliches Medikament gegen Pickel und Akne?

Eine Möglichkeit Pickel und Hautunreinheiten loszuwerden beruht auf der Einnahme von Lactoferrin. Bei Lactoferrin handelt es sich um ein Eiweiß (Protein), das in der Natur bei Menschen und Tieren vorkommt und welches Eigenschaften besitzt, die Pickel und Akne zum Verschwinden bringen. Studien belegen, dass Lactoferrin antientzündlich und antibakteriell wirkt und somit gegen Hautunreinheiten und Pickel wirkt – ganz ohne Nebenwirkungen. Dieses Lactoferrin gibt es in Kombination mit dem Spurenelement Zink seit kurzem in Apotheken rezeptfrei unter dem Namen SanDermin® in Kapselform zum Schlucken.

Packung Sandermin