Allgemeine Information

Was ist Akne?

SD1Akne ist eine Hauterkrankung vor allem bei heranwachsenden Jugendlichen, die auftritt, wenn Haarwurzelscheide mit abgestorbenen Hautzellen und Hautfett verstopft sind. Akne ist gekennzeichnet durch Mitesser, Pickel, fettige Haut und Narben. Sie betrifft vor allem Bereiche der Haut mit einer relativ hohen Anzahl von Öldrüsen, einschließlich des Gesichts, des oberen Teils der Brust und des Rückens. Das daraus resultierende Erscheinungsbild kann zu reduziertem Selbstwertgefühl und im Extremfall zu Depressionen führen.

Nicht nur Jugendliche sind von Akne betroen, auch bei Erwachsenen bis zum 50. Lebensjahr können diese Störungen der Haut auftreten, obwohl die Häugkeit des Auftretens von Akne nach dem 25. Lebensjahr deutlich abnimmt.

sd2Ernährung und Stress spielen bei der Behandlung der Akne auch eine wichtige Rolle. Da bei einzelnen Ernährungsbestandteilen meist keine klare Aussage in Bezug auf die Entwicklung der Akne gemacht werden kann, sind allgemeine Richtlinien zur Ernährung oft nicht sehr erfolgreich.

Es gibt eine Reihe von Aknepräparaten, sowohl für die lokale Behandlung (Auftragen auf die Haut) als auch Präparate zum Schlucken. Zum Teil sind diese Präparate frei erhältlich, zum Teil rezeptpichtig, sodass diese nur vom Arzt verschrieben erhältlich sind. Bei schwereren Formen der Akne macht es sehr wohl Si nn, eine lokale Anwendung und geeignete Präparate zum Schlucken zu kombinieren.

Lactoferrinhaltige Präparate wie SanDermin® Kapseln eignen sich auch als Bestandteil einer Kombinationsanwendung mit anderen Präparaten bei Akne, da Akne sowohl eine lokale Infektion mit bestimmten Keimen als auch eine Entzündung der Haut beinhaltet. Diese Zustandsbilder müssen mit einer lokalen Therapie (z.B. Salbe, Lotion etc.) wie auch mit einer oralen Behandlung bekämpft werden.

sand vb titel